Für Andreas Kümmert (28) selbst war seine Entscheidung nicht am Eurovision Song Contest im Mai teilzunehmen, die er soeben am Ende des Vorentscheides verkündete, vielleicht die richtige - das Publikum ist allerdings alles andere als erfreut und hält diese Aktion für vollkommen unnötig. Schon jetzt wimmelt es auf diversen Internetplattformen nur so vor böser Kommentare gegen den Sänger, auch die Promiflash-Leser können ihre Wut nicht länger zurückhalten.

Andreas Kümmert
NDR/Universal Music/Olaf Heine
Andreas Kümmert

"Da haben also alle Zuschauer umsonst für ihn angerufen? Und warum hat er dann bitte überhaupt mitgemacht? Ich fand ihn super, aber die Entscheidung geht gar nicht", lässt ein Leser beispielsweise verlauten. Andere sind sich sogar sicher, dass Andreas von nun an alleine da stehen wird - jedenfalls ohne Fans: "Seine Karriere ist nun vorbei. Einen potenziellen Fan von heute Abend, ich war für ihn, hat er verloren mit dieser unfairen Aktion." Doch das ist nicht alles: "Ich hoffe, er fasst nirgendwo wieder Fuß! Außer bei Aldi an der Kasse vielleicht."

Andreas Kümmert
Nigel Treblin / Getty Images
Andreas Kümmert

Insgesamt befinden die User geschlossen, dass Andreas' Aktion unfair ist. "Das ist ja frech. Warum nimmt er dann überhaupt teil? Zu Werbezwecken? Der Zuschauer hat doch deutlich gemacht, wen er sehen will."

Andreas Kümmert
Facebook / Andreas Kümmert
Andreas Kümmert