Bereits fünf Monate nach der Geburt der kleinen Esmeralda Amada Gosling bezauberte Eva Mendes (41) schon wieder mit ihrem tollen After-Baby-Body. Dabei treibt die Schauspielerin eigentlich gar nicht so gerne Sport.

WENN

"Vor langer Zeit habe ich festgestellt, dass ich eine gewisse Routine brauche, wenn es um Sport geht", sagt die 41-Jährige im Interview mit Women's Health und verrät, dass ihr Fitness-Plan unter anderem Joggen und Kurzstreckenläufe beinhaltet. "Ich mag es nicht, aber ich habe meinen Frieden damit gemacht." Außerdem trainiert sie auch mit Gewichten, achtet aber darauf, dass diese nicht zu schwer sind. "Meine Muskeln bauen sich immer ganz leicht auf. Deswegen mixe ich das Training auch ganz gerne mit Yoga oder gehe mit meinem Trainer wandern."

Eva Mendes
WENN
Eva Mendes

Doch auch abseits des Sports hat Eva einen Wohlfühl-Geheimtipp. "Ich habe seit sechs Jahren kein Fleisch gegessen, weil ich die Massentierhaltung verabscheue. Und das war das Beste, was ich machen konnte. Seitdem fühle ich mich deutlich besser und ein Jahr nach dem Verzicht hat sich auch mein Körper verändert: Meine Haut sieht seitdem viel frischer und gesünder aus."

Eva Mendes
Getty Images
Eva Mendes