Seit Wochen schon gibt es keine guten Nachrichten mehr rund um die junge Bobbi Kristina (22). Doch zuletzt waren es eher interne Familien-Geschichten, die für Schlagzeilen sorgten. Jetzt ist es wieder ihr beunruhigender Gesundheitszustand. Die Tochter von Whitney Houston (✝48) wurde jetzt in eine Rehab verlegt.

Im ersten Moment mag das wie eine positive Entwicklung klingen, aber der Umzug in ein neues Krankenhaus bedeutet angeblich genau das Gegenteil. Wie Entertainment Tonight berichtet, liegt Bobbi Kristina nach wie vor im Koma. Einzig die Tatsache, dass sie bereits so lange in demselben Krankenhaus lag, ohne das es Verbesserungen gab, führten zu der Verlegung. "Die Familie hofft, dass es bald einen Aufschwung gibt, aber sie liegt immer noch im Koma", berichtet eine Bekannter der Familie. Inwiefern der Umzug nun für eine Verbesserung oder Verschlechterung gesorgt haben soll, ist bislang unbekannt. Es bleibt weiterhin zu hoffen, dass Bobbi Kristina bald schon wieder aus dem Koma erwacht.

Whitney Houston und Bobbi Kristina bei einer Pre-Grammy-Gala
Jason Merritt/Getty Images
Whitney Houston und Bobbi Kristina bei einer Pre-Grammy-Gala
Whitney Houston bei den American Music Awards 2009
Kevork Djansezian / Getty Images
Whitney Houston bei den American Music Awards 2009
Bobbi Kristina und Nick Gordon
Getty Images
Bobbi Kristina und Nick Gordon


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de