Tiefe Bestürzung nach dem Absturz eines Germanwings-Flugzeuges in Frankreich: Nach ersten Angaben sollen alle Passagiere und Besatzungsmitglieder ums Leben gekommen sein. Während die Bevölkerung und auch viele Prominente um die Opfer trauern, kommen immer neue Details ans Licht: Unter den Passagieren soll auch eine Schulklasse aus Haltern gewesen sein, die an einem Schüleraustausch teilgenommen hatte.

EM 2012
ActionPress
EM 2012

Als einer der ersten sprach Nationalspieler Benedikt Höwedes (27) via Twitter den Angehörigen der Opfer sein Mitgefühl aus: "Unser Mitgefühl gilt den Opfern und Familien des tragischen Flugzeug-Unglücks. Jeder von uns hätte an Bord der Maschine sitzen können. Jeder weiß, dass ich aus Haltern am See komme und dort bis heute viele Freunde und Verwandte habe. Ich bin unfassbar traurig über das schreckliche Unglück und wünsche allen Familien und Angehörigen die Kraft, dieses zu überstehen." Der Weltmeister bereitet sich zurzeit mit der Nationalmannschaft auf die kommenden Länderspiele in dieser Woche vor.

Benedikt Höwedes
WENN.com
Benedikt Höwedes

Doch nach diesen bewegenden Worten wird mehr als deutlich: Die Gedanken der Spieler, vor allem von Benedikt Höwedes, sind in diesen schweren Stunden nicht beim Fußball, sondern bei den Opfern der Katastrophe.

Benedikt Höwedes
Getty Images
Benedikt Höwedes