Nun sagt Jay-Z (45) tatsächlich all den großen Streaming-Diensten den Kampf an und holt sich dafür sehr viel prominente Unterstützung: Der Rapper stellte nun seinen Musikdienst "Tidal" vor und hatte ein beeindruckendes Großaufgebot an Mega-Stars zu bieten!

Jay-Z
247PAPS.TV / Splash News
Jay-Z

Von Pop-Ikone Madonna (56) bis Musiker-Gattin Beyoncé traf sich das Who is Who der Musikindustrie, um die persönliche Unterstützung des Projekts kundzutun. Nicki Minaj (32), Usher (36) und Co. sind als Miteigentümer an dem Unternehmen auch an dessen Gewinnen beteiligt. Kein Wunder also, dass alle mächtig die Werbetrommel rührten und nicht mit großen Worten geizten. So verkündete Alicia Keys (34) mit stolzer Brust und nicht minder großem Selbstbewusstsein in einem Video bei Facebook: "Unsere Mission geht über Kommerz und Technologie hinaus." Mit dem neuen Streaming-Dienst werde man "den Verlauf der Musikgeschichte für immer verändern."

Beyonce, Kanye West, Jay-Z und Daft Punk
247PAPS.TV / Splash News
Beyonce, Kanye West, Jay-Z und Daft Punk

Auch wenn viele Fans den guten Sound des neuen Mega-Projekts loben, vielen ist der monatliche Preis von 19,99 Euro allerdings deutlich zu teuer.

Beyonce
247PAPS.TV / Splash News
Beyonce