DSDS hat an Glanz verloren. Das steht außer Frage, denn an die anfänglichen Erfolge kann das in die Jahre gekommene Format längst nicht mehr anknüpfen. Schließlich haben es auch die Gewinner der Casting-Show mitunter sehr schwer, sich am hart umkämpften Markt zu etablieren. Dennoch: Unterhaltung liefert die Sendung nach wie vor, wodurch sich wahrscheinlich auch das wieder steigende Quoten-Niveau erklären lässt.

RTL / Stefan Gregorowius

Zwar gaben die vergangenen Recalls noch einen anderen Trend vor, doch die Höhe der 20-Prozentmarke hält Staffel 12 stabil. Auch in dieser Woche hieß es nämlich wieder 19,5 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe für DSDS - laut AGF/GfK. Dies entspricht dem zweitstärksten Wert aller bisherigen Recall-Folgen. Ob das wohl mit den spärlich bekleideten Damen zusammenhängt? Die Mädels der diesjährigen Staffel sind immerhin wieder äußerst zeigefreudig! Beim Gesamtpublikum konnte DSDS sogar knapp eine halbe Million Zuschauer zurückgewinnen. Keine schlechten Werte für das zunächst schwächelnde Format. Ob dieser Trend allerdings in den kommenden Event-Shows aufrechterhalten werden kann, wird sich zeigen. Aber RTL-Allzweckwaffe Dieter Bohlen (61) wird es im schlimmsten Fall richten.

Mandy Capristo und Dieter Bohlen
RTL / Stefan Gregorowius
Mandy Capristo und Dieter Bohlen

Alle Infos zu 'Deutschland sucht den Superstar' im Special bei RTL.de

Mandy Capristo, Dieter Bohlen, Heino und DJ Antoine
RTL / Stefan Gregorowius
Mandy Capristo, Dieter Bohlen, Heino und DJ Antoine