Tiefpunkt für Newtopia: Gestern Nacht mischte eine Executive Producerin plötzlich die neue Welt auf und besprach vor den Kameras mit den Pionieren die Zukunft der Sendung. Sat.1 zeigte sich bereits von dem Vorfall betroffen und entschuldigte sich bei den Zuschauern. Nun meldet sich auch die 'Newtopia'-Produktionsfirma Talpa Germany zu Wort und versucht das ungeplante Ereignis zu erklären.

Sat.1

"Die 15 Pioniere in Newtopia sind vollständig selbst dafür verantwortlich, wie sie ihr Leben gestalten. Was wir als Zuschauer in den Live-Streams und in den täglichen Folgen auf den Bildschirmen sehen, ist echt. In jeder Reality-Show werden die Teilnehmer von den Producern der Show beraten und betreut. Dies geschieht in Newtopia – und in der holländischen Version Utopia – sehr zurückhaltend. Die Producer nehmen diese Möglichkeit zu Zeiten wahr, in denen die Kameras abgeschaltet sind, z.B. während Wartungsarbeiten. Wir von Talpa Germany bedauern, was gestern Nacht in Newtopia passiert ist. Der Vorfall wird untersucht und, falls notwendig, werden angemessene Schritte unternommen", heißt es in einem Statement der Firma. Ob sie damit allerdings die Fake-Vorwürfe gegen die Sendung entkräften können?

SAT.1
SAT.1