Amerikanisches Fernsehen ohne Oprah Winfrey (61)? Das ist nicht vorstellbar. Dabei hat sich die Talkshow-Queen zumindest aus dem Interviewgeschäft schon vor einer Weile zurückgezogen. Doch ein Promi-Gespräch hätte sie doch noch zu gerne geführt: das mit Bruce Jenner (65)! Der erzählte bekanntlich Diane Sawyer (69) von seiner Transgender-Erfahrung, seinem Leben im falschen Körper und dem Entschluss, jetzt endlich zur Frau zu werden. Kommt da bei Oprah Neid auf, dass nicht sie die brisanten Neuigkeiten zu Tage förderte?

Bruce Jenner
WENN
Bruce Jenner

Gegenüber WWD verriet sie, dass sie ihre Zeit als Interviewerin und Talkmasterin eigentlich nicht vermisse. Sie habe mit allen Stars und wichtigen Menschen gesprochen, die etwas Bedeutendes zu sagen gehabt hätten und vermisse ganz sicher nicht das ewige Überlegen, wer für das TV-Publikum wohl noch relevant und interessant sein könnte. Besonders genervt habe sie immer, wie schnell ein Interview vorbei gewesen sei, sie hätte sich immer gewünscht, einzelne Gesprächspartner und ihre Themen längere Zeit zu begleiten und sie regelmäßig, am liebsten wöchentlich interviewen zu können. Aber dazu sei heutzutage niemand mehr bereit. Doch der Stiefvater von Kim Kardashian (34)? Der hätte sie als Interviewpartner schon länger sehr gereizt, verriet Oprah: "Ich wollte Bruce Jenner. Diane hat ihn bekommen."

Oprah Winfrey
Lia Toby/WENN
Oprah Winfrey
Oprah Winfrey
PNP / WENN
Oprah Winfrey