Jahrelang verdrehte Raphael Vogt (39) als Nico Weimershaus bei GZSZ den Fans die Köpfe. Er zählte wahrlich zu den beliebtesten Serienfiguren. Doch 2005 verließ er die Kult-Soap und widmete sich neuen Aufgaben. Doch eins hat sich bis heute nicht geändert: seine Verbundenheit mit "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Deshalb wäre er einer Rückkehr gegenüber auch nicht gänzlich abgeneigt.

Raphael Vogt, Alexandra Neldel, Nadine Dehmel und Tina Bordihn
ActionPress / GRABKA,THOMAS
Raphael Vogt, Alexandra Neldel, Nadine Dehmel und Tina Bordihn

Angeblich soll der Sender beim Frauenschwarm angefragt haben. Doch was ist wirklich dran an der Sache? Promiflash fragte bei RTL nach: "Gerade jetzt - seit dem Sensations-Comeback der bezaubernden Anne Brendler zu 'Gute Zeiten, schlechte Zeiten' - wird sehr viel spekuliert. Natürlich führen der Sender und die Produktion immer wieder Gespräche. Viele Schauspieler würden auch gerne zurück zu GZSZ. Unsere Fans denken noch nach Jahren an die alten packenden Geschichten und Schauspieler zurück, die bis heute Stars sind und Kultstatus genießen. So entstehen ständig Gerüchte und es wird viel berichtet - wie kürzlich zu Andreas Elsholz. Daran stimmte nichts", heißt es. "Wenn es Zugänge im Ensemble von Deutschlands Nummer 1 der Dailys gibt, informieren wir sofort über Konkretes. Bis dahin gibt es täglich die spannenden und emotionalen Stories aus Berlin hier: Bei GZSZ um 19.40 Uhr und nur auf RTL", verkündet ein Sprecher weiter. Ein Dementi klingt anders, eine Bestätigung allerdings auch. Es bleibt also alles offen.

Raphael Vogt
Patrick Hoffmann/WENN.com
Raphael Vogt
Valentina Pahde
facebook.com/GZSZ
Valentina Pahde