Am Samstag geht es bei DSDS nicht nur um den Titel "Superstar 2015", sondern auch um eine Gewinnsumme von stolzen 500.000 Euro. Was die Finalisten damit anfangen würden? Promiflash fragte mal nach.

Viviana Grisafi
Sascha Schuermann/Getty Images
Viviana Grisafi

"Mit dem Geld will ich auf jeden Fall meine Familie unterstützen und einen Teil für mich anlegen", gibt sich Antonio Gerardi im Interview total bescheiden. Der Italiener wagt also keine großen Sprünge und denkt mehr an seine Verwandtschaft. Ob das bei Severino Seeger genauso ist? Ein wenig schon... Nur denkt er auch an die Menschen, mit denen es das Leben nicht so gut gemeint hat.

Antonio Gerardi
Sascha Schuermann/Getty Images
Antonio Gerardi

"Ich habe vor, eine größere Summe zu spenden an Behinderte, für Delfin-Therapien etc. Weil ich da einen Bezug zu habe und Menschen kenne, die das sehr sehr nötig haben und weil ich dann auch fremden Menschen helfen kann, die nicht so viel Geld haben", zeigt sich Severino wohltätig. "Natürlich bleibt ein Teil für mich. Ich habe ja auch noch eine Familie zu ernähren und möchte in die Zukunft investieren. Keine großen Sprünge machen, aber vielleicht den ein oder anderen kleinen Wunsch erfüllen. Auf jeden Fall möchte ich sorgenfrei leben und erst einmal mein ganzes Zeug bezahlen, so Kleinigkeiten, die jetzt noch offen stehen. Einfach, dass ich sagen kann, ich muss mir monatlich keine Sorgen machen, einfach beruhigt leben", fährt er fort.

Severino Seeger
Ronny Hartmann/Getty Images
Severino Seeger

Das DSDS-Küken Viviana hat da unter anderem auch ein wenig eigennützigere Vorhaben. "Mit dem Geld erfülle ich mir meinen Traum und fliege endlich nach Amerika", freut sie sich. Allerdings plant auch sie, einen Teil zu spenden. "Den Rest werde ich natürlich erst einmal sparen für die Zukunft, für einen Führerschein und eine Wohnung. Und ich würde sogar einen Teil spenden an kranke Kinder", erklärt die erst 17-jährige Finalistin.

Was für lobenswerte Pläne!