Im scheinbar endlosen Universum der schrägen Reality-Shows hat "The Valleys" leider nicht allzulange überlebt. Nach drei Staffeln stampfte der Sender MTV die Sendung über acht junge Leute aus Wales im vergangenen Jahr ein. Wie ein Sprecher seinerzeit gegenüber dem Heat-Magazin verlauten ließ, wolle man lieber neue Ideen entwickeln und sich auf die Ausstrahlung des Smash Hits "Ex on the Beach" oder die nächste Staffel des Zuschauerlieblings "Geordie Shore" konzentrieren.

Lateysha Grace
Instagram/lateysha_grace
Lateysha Grace

Möglicherweise war es in der Serie aber auch vielleicht ein bisschen ZU heiß hergegangen, neben voyeuristischen Fans rief sie nämlich auch eine Menge Kritiker auf den Plan. Kaum zu glauben, aber wahr: All das, was sich in den vielen Episoden "Jersey Shore" und "Geordie Shore" an Peinlichkeiten, Abstürzen und Sex-Akten angesammelt hat, konnte mit den durchgeknallten Landeiern aus Süd Wales noch getoppt werden.

Lateysha Grace
Instagram/lateysha_grace
Lateysha Grace

Jetzt bekommt der Cast aber trotzdem noch Nachwuchs: Lateysha Grace, die selbsternannte Beyoncé der Valleys und "Rita Ora für Arme" wie sie ihre Show-Mitbewohner auch gerne nannten, bekommt nämlich ein Kind. "Endlich kann ich Babybauch-Fotos posten. 24. Woche", freut sich die werdende Mama auf ihrer Instagram-Seite. Ihrer Freizügigkeit hat das Show-Aus übrigens keinen Abbruch getan: Ihre wachsende Kugel umhüllen auf den verschiedenen Aufnahmen nämlich bloß ein klitzekleiner Badeanzug und ein superenges Kleid. Und trotzdem: Den Vater des Kindes behält Lateysha lieber für sich.

W Johnson / Splash News

Auf welchen Typ Mann sie allerdings abfährt, kann man sich immer noch regelmäßig ansehen, die drei "The Valleys"-Staffeln werden aktuell im deutschen MTV-Nachtprogramm ausgestrahlt.