Man könnte meinen, wenn ein Schauspieler etwas kann, dann ist es, eine gute Miene zum bösen Spiel zu machen. Doch Ian Somerhalder (36) hat keine Lust, sich auch als Privatperson hinter einer Maske zu verstecken und lässt seinen Emotionen freien Lauf, als er auf der Straße von Fanmassen aufgehalten wird. Der sonst so charmante Hollywood-Star fühlte sich von den Autogrammjägern bedrängt, als er mit seiner Liebsten Nikki Reed (27) in Paris unterwegs war.

Ian Somerhalder
Splash News
Ian Somerhalder

Schließlich platzte ihm der Kragen und er machte eine deutliche Ansage: "Stopp! Hört mir mal zu! Ich liebe euch alle. Aber ich werde heute nicht ein einziges Foto mit euch machen." Diese Töne sind wir vom Vampire Diaries-Schnuckel gar nicht gewohnt. Eines der Mädchen wollte nicht akzeptieren, dass es leer ausgehen soll und bat unter Tränen erneut um ein Foto. Doch Ian hatte kein Erbarmen.

Ian Somerhalder und Nikki Reed
Splash News
Ian Somerhalder und Nikki Reed

Eigentlich sollte es ein romantischer Trip in der Stadt der Liebe werden, doch findige Fans bekamen die Hoteladresse heraus - was folgte, war Chaos. "Das ist mein Tag! Bitte folgt uns nicht! Ihr seid einfach zu viele", betonte Ian noch einmal in einem relativ freundlichen, aber dennoch bestimmten Ton. Manchmal wollen eben auch die größten Stars einfach nur ihre Ruhe haben.

Ian Somerhalder und Nikki Reed
Splash News
Ian Somerhalder und Nikki Reed

Das Video zu Ian Pöbelei könnt ihr in dieser "Coffee Break"-Episode sehen.