Jede Frau kennt das gut: Sich mit dem eigenen Körper wirklich rundum wohlzufühlen, fällt manchmal wirklich schwer. Auch der Gewinnerin von Germany's next Topmodel, Vanessa Fuchs, geht das so. Wo sie selbst ihre Schwachstellen sieht?

Vanessa Fuchs
Christian Marquardt/Getty Images
Vanessa Fuchs

Was Vanessa tatsächlich stört, können vielleicht nicht alle nachvollziehen. So erzählte die Castingshow-Siegerin nun dem Kölner Stadt-Anzeiger auf die Frage, was ihr an ihrem Körper nicht gefällt: "Meine Haare mag ich nicht. Die sind zu dick und sitzen oft nicht so, wie ich es will. Und meine Füße mag ich nicht, Füße finde ich grundsätzlich nicht schön." Diese beiden Punkte sollten sie von einer erfolgreichen Karriere aber eigentlich nicht abhalten.

Francois Durand/Getty Images

Bei der Verbundenheit zu ihrer Heimat will sie sich offenbar ein Vorbild an Model-Mama Heidi Klum (41) nehmen, denn Bergisch-Gladbach will sie trotz Karriere nie komplett hinter sich lassen. Außerdem findet Vanessa: "Abheben, das geht gar nicht." Und auch wenn die schöne 19-Jährige aktuell keinen Mann an ihrer Seite hat, so gibt sie zumindest einen Hinweis darauf, wer ihr gefallen könnte: "Den Schauspieler Elyas M'Barek finde ich richtig gut. Aber wer findet das nicht?" Ja, das wiederum verstehen sicher viele Frauen.

ActionPress/Jörg Eberl