Da waren es nur noch drei... Am letzten Freitag ging das Halbfinale von Let's Dance mit dem Ausscheiden von Comedian Enissa Amani (31) zu Ende, in dieser Woche steht dann endlich das Finale der Show an. Übrig geblieben sind Matthias Steiner (32), Minh-Khai Phan-Thi (41) und Hans Sarpei (38), die nun um den Titel "Dancing Star 2015" buhlen. Wie sie wohl selbst ihr Chancen einschätzen?

Hans Sarpei
Getty Images
Hans Sarpei

Einen Plan haben sich aber zumindest alle drei bereits zurechtgelegt: "Ich werde im Finale, wie bei meinem Olympiasieg damals, mein Bestes geben - ganz klar mit dem Ziel zu gewinnen! So viel ist aber klar: Keiner von uns Dreien tritt an, nur um dabei zu sein. Jeder von uns will den Titel. Aber wir stechen uns sicher nicht die Augen aus, dafür mögen wir uns zu sehr", sagte beispielsweise Matthias Steiner gegenüber Bild. Auch Minh-Khai hat den Siegeswillen, bei ihren Konkurrenten, die aus dem Sport kommen, scheint dieser allerdings noch größer. So meinte Hans: "Wir wollen gewinnen und werden alles dafür geben, den Titel zu holen. Man muss einfach seinen eigenen Tanz zu 150 Prozent hinlegen und sich selbst sagen: 'An mir komm keiner vorbei.' Dann klappt das schon."

Ekaterina Leonova und Matthias Steiner
RTL / Stefan Gregorowius
Ekaterina Leonova und Matthias Steiner

Die Konkurrenz untereinander ist also groß und jeder weiß, dass er sich vor den jeweils anderen in Acht nehmen muss. Und sehen sich die drei da auch wirklich selbst auf dem Siegertreppchen? Während Minh-Khai und Matthias sich eher geschockt darüber zeigten, dass Enissa zuletzt rausgeflogen ist, wodurch ihr Bild vom Wettbewerb noch einmal komplett verändert wurde, glaubt Hans tatsächlich auf seinen Gewinn. Wer es auch wirklich schafft, wird sich am Freitag zeigen.

Joachim Llambi und Enissa Amani
Sascha Schuermann/Getty Images
Joachim Llambi und Enissa Amani

Alle Infos zu "Let's Dance" im Special bei RTL.de