Glück im Unglück für Justin Bieber (21)! Der Sänger musste sich nun in Kanada vor Gericht verantworten, weil er letztes Jahr in einen Autounfall mit einem Paparazzo verwickelt war. Doch nicht nur das, weil Justin mit seiner damaligen Freundin Selena Gomez (22) unterwegs war und der Fotograf unbedingt Aufnahmen von den beiden machen wollte, ist der Teenieschwarm auch noch handgreiflich geworden.

Justin Bieber
Twitter/CrazyKhalil
Justin Bieber

In beiden Punkten hat sich Justin nun für schuldig bekannt, war aber nicht selbst vor Ort, sondern wurde per Skype zu der Gerichtsverhandlung zugeschaltet, wie TMZ berichtet. Weil auch der Paparazzo seine Mitschuld an dem Unfall zugegeben hat, muss Justin nun lediglich eine Geldstrafe in Höhe von 750 US-Dollar wegen unvorsichtigen Fahrens zahlen und ist nach dem Vorfall nicht mal vorbestraft. Der Richter teilte ihm aber noch mit: "Die Lehre aus all dem sollte sein, dass Sie künftig zuerst denken, bevor Sie handeln." Mit diesem Urteil kann der Biebs sicher mehr als gut leben!

Selena Gomez und Justin Bieber
WENN
Selena Gomez und Justin Bieber
Justin Bieber
Gabe Ginsberg / Getty Images
Justin Bieber