Quentin Tarantino (52) ist ja bekanntlich ein wahrer Meister seines Fachs. Während es zuletzt wenig gutes Neues von dem Film-Guru gab, macht er jetzt mit einer großen Schlagzeile von sich reden. Der Regisseur, Produzent, Drehbuchautor und Schauspieler ist nämlich gerade wieder an einem neuen Projekt dran und das hat es sich gleich richtig in sich.

Quentin Tarantino
SIPA/WENN.com
Quentin Tarantino

"The Hateful Eight" heißt der neue Streifen. Dafür haben sich Tarantino und Filmproduzent Harvey Weinstein (63) dazu entschlossen, eine ganz besondere technische Vorgehensweise zu nutzen. Zum Beispiel wurde der Film in einem selten genutzten Format, dem "Ultra Panavision 70" gedreht. Mit diesem Bildformat können weitläufige Panoramaaufnahmen erstellt werden. Damit der Zuschauer am Ende auch den Unterschied merkt und in ein totales Sehvergnügen gezogen wird, wollen sich Tarantino und Weinstein persönlich darum bemühen, dass einige Kinos entsprechend umgebaut werden, wie Letzterer laut Hollywood Reporter auf einer Film Expo erklärte. 50 amerikanische Kinos sollen demnach die spezielle Ausrüstung erhalten, die nötig ist, damit der Streifen auch exakt so ausgestrahlt werden kann, wie gewollt.

Quentin Tarantino
Apega/WENN.com
Quentin Tarantino

Außerdem wolle man sich darum bemühen, auch internationale Kinos umbauen zu lassen, damit man nicht nur in Amerika in den Genuss kommt.

Patrick Hoffmann/WENN.com