Na, da spannt das Kleid aber doch deutlich am Bauch... Verheimlicht Zara Phillips (34) etwa gerade ein süßes Geheimnis? Darüber rätseln aktuell nicht nur die Briten, nachdem die Enkelin von Queen Elizabeth II beim alljährlichen Pferdesportevent in Ascot mit einem kleinen Bäuchlein auftauchte, das so mancher für eine Mini-Babykugel hielt.

Zara Phillips
Tim Rooke/REX Shutterstock
Zara Phillips

Seit Anfang der Woche geht es wieder rund auf und vor allem auch neben der Pferderennbahn. Denn traditionell stehen auch die adeligen Herrschaften sowie die Hutmode im Allgemeinen im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Zara fiel da mit ihrem kleinen Hut, der mit einer Schleife und gelben Blumen geschmückt war und somit bestens zu ihrem gelben Kleid passte, da schon kaum zwischen den anderen Damen auf und war verhältnismäßig dezent gekleidet. Doch etwas anderes stach dafür ins Auge: Der Schnitt des Kleides machte ihr kleines Bäuchlein ganz deutlich sichtbar. Vor allem in dem Moment, wo sich Zara nach vorn über ein Geländer beugt, wirkt sie vor allem am Bauch bedeutend runder.

Zara Phillips
Tim Rooke/REX Shutterstock
Zara Phillips

Hat Zara zuletzt nur etwas zugelegt und ein etwas zu enges Kleid gewählt oder erwartet sie tatsächlich mit ihrem Mann, Mike Tindall (36) ihr zweites Kind? Am 17. Januar des letzten Jahres brachte sie ihr erstes Kind, die kleine Mia Grace, auf die Welt - vielleicht ist nun ein Geschwisterchen unterwegs. Offiziell streitet man dieses Gerücht aber noch ab. Gegenüber der Daily Mail hieß es von ihrem Sprecher: "Zara ist nicht schwanger - ihre Pläne bleiben dieselben in Bezug auf die Vorbereitungen für Rio 2016." Dort will sie ihre Karriere im Reitsport weiterverfolgen, also gibt es wohl vorerst doch keine Baby-News. Eine Schwangerschaft hat sie allerdings auch schon vor zwei Jahren nicht vom Sport abgehalten.

Zara Phillips mit ihrer Tochter Mia Grace
James Whatling / Splash News
Zara Phillips mit ihrer Tochter Mia Grace