Chris Pratt (35) hat mit seiner Rolle als Velociraptor-Experte Owen Grady im Sequel von Jurassic Park, "Jurassic World", einen echten Volltreffer gelandet. Denn der Streifen konnte bereits am ersten Wochenende zahlreiche Fans ins Kino locken. Wie Chris aber überhaupt an die aufregende Rolle gekommen ist, hat er nun in einem witzigen Interview verraten, denn Regisseur Colin Trevorrow (38) hat ihm auf ganz spezielle Weise von seinem Projekt erzählt.

Chris Pratt und Colin Trevorrow
Getty Images
Chris Pratt und Colin Trevorrow

"Colin hat mit mir über Skype Kontakt gesucht und mir gesagt, dass er sich mich potenziell in der Rolle vorstellen könnte. Er hat mir seine Ideen erklärt und danach war auch ich daran interessiert, hatte dieses Gespräch aber gleich nachdem wir aufgelegt hatten, schon wieder vergessen, weil ich gerade mitten in den Dreharbeiten für diesen anderen Film steckte, von dem alle dachten, dass er schrecklich werden würde. Ich beschäftigte mich nämlich voll und ganz mit diesem verrückten Weltraum-Streifen, in dem ein Waschbär mit einer Waffe herumläuft", scherzte der Guardians of the Galaxy-Star gegenüber Entertainment Weekly. Zum Glück blieb Colin aber hartnäckig und nach einem gemeinsamen Treffen hatte Chris die Hauptrolle in "Jurassic World".

Chris Pratt
Getty Images
Chris Pratt
Chris Pratt
Landmark Media Press and Picture / ActionPress
Chris Pratt