Das ist wirklich kaum zu fassen. Was sich wie eine Szene aus einem neuen Film anhört, ist tatsächlich so passiert. Am Samstag, nachdem der Film "Honig im Kopf" gerade seine Lola erhalten hatte, gerieten Til Schweiger (51) und Elyas M'Barek (33) mitten in der Nacht aneinander. Dabei soll dem Megastar Schweiger tatsächlich die Hand ausgerutscht sein.

Til Schweiger
Clemens Bilan/Getty Images
Til Schweiger

Sie haben beide Millionen Fans und werden für ihre Leistungen hinter und vor der Kamera angehimmelt, doch füreinander schienen sie - jedenfalls an diesem Abend - nicht gerade viel übrig gehabt zu haben. In einem Restaurant in Berlin wurde Til offenbar dabei beobachtet, wie er seinem Schauspielkollegen Elyas eine Ohrfeige verpasste. Auf seinen Aussetzer angesprochen erklärte Schweiger später gegenüber der Bild: "Wir haben uns gestritten. Das kommt unter Männern schon mal vor. Der Streit hatte im weitesten Sinne etwas mit Film zu tun. Ich sehe ein: Die leichte Backpfeife war unnötig. Entscheidend ist doch aber, dass zwischen Elyas und mir nichts zurückgeblieben ist. Wir haben uns gegenseitig beieinander entschuldigt. Demnächst werden wir auf den blöden Abschluss eines ansonsten tollen Tages ein Bier trinken und uns kaputtlachen."

Til Schweiger
Getty Images
Til Schweiger

Auch Elyas scheint der Geschichte nichts nachzutragen und erklärt an gleicher Stelle: "Ja, Til und ich hatten eine Meinungsverschiedenheit. Im Laufe der recht hitzigen Diskussion ist ihm dann leider die Hand ausgerutscht. Ich hielt es in dem Moment für das Beste zu gehen. Til hat sich aber am nächsten Tag bei mir entschuldigt und wir haben uns längst wieder versöhnt."

Elyas M'Barek
Patrick Hoffmann/WENN.com
Elyas M'Barek

Um welchen Film es da wohl ging? Ziemlich beste Freunde werden die beiden jedenfalls so schnell wohl nicht wieder.