Am Freitagabend fand in Berlin die Verleihung des diesjährigen Deutschen Filmpreises statt. Zu den großen Abräumern zählt 2015 vor allem der Film "Victoria" von Regisseur Sebastian Schipper und Darsteller Frederick Lau (25) in der Hauptrolle. Doch auch Til Schweiger (51) hat Grund zur Freude, wurde seine Tragikomödie "Honig im Kopf" doch als besucherstärkster Film mit einer Lola ausgezeichnet.

Til Schweiger
Clemens Bilan/Getty Images
Til Schweiger

Der 51-Jährige bekam den begehrten Preis nach einer rührenden Laudatio von Jan Josef Liefers (50) überreicht und verdrückte dabei sogar ein Tränchen. "Wenn ein Freund so etwas sagt, hat das ein anderes Gewicht. Wenn jetzt ein Kollege, zu dem du eigentlich nicht so einen Draht hast, eine gelernte, eine vorgeschriebene Laudatio hält, dann berührt das nicht so, wie wenn ein Freund, ein echter Freund, wie Jan Josef, das so sagt vor allen Leuten, dann ist das glaube ich normal. Aber ich habe es relativ gut im Griff gehabt", offenbarte er gegenüber Bild.

Til Schweiger
Clemens Bilan/Getty Images
Til Schweiger

Dass man in solch einem emotionalen Moment auch mal nicht an sich halten kann, ist doch auch vollkommen verständlich, aber nun darf Til den bedeutenden Preis ja endlich voller Stolz sein Eigen nennen.

Til Schweiger und Luna Schweiger
AEDT/WENN.com
Til Schweiger und Luna Schweiger