Die Entscheidung, in das Dschungelcamp einzuziehen, ist für viele Promis eine sehr schwierige. Immerhin haben sie viel zu verlieren, nicht selten wurden Stars im australischen Busch schnell zu Buhmännern degradiert. Einige der Dschungelcamper entscheiden sich jetzt trotzdem noch einmal für das gefährliche Unterfangen und nehmen am Sommer-Dschungelcamp teil.

Micaela Schäfer
Facebook/Micaela Schäfer
Micaela Schäfer

Micaela Schäfer (31) zum Beispiel hat für ihre Entscheidung ganz eigene Erklärungen: "Ich glaube es ist vergleichbar mit Kinderkriegen. Also wenn das Kind gerade rauskommt, sagt man sich auch 'Oh mein Gott, nie wieder'. Und wenn das Kind älter ist, dann kriegt man noch eins und noch eins", erklärt Micaela im RTL-Format Punkt 12. Außerdem hat die Neu-Blondine noch einen ganz besonderen Auftrag, den sie erfüllen möchte, denn ihr Motto ist schon jetzt klar: "Ich habe in den letzten Jahren zu auch zu wenig Brüste gesehen."

Micaela Schäfer
WENN
Micaela Schäfer

Gleiche Haarfarbe andere Einstellung findet man bei Sarah Knappik (28), alias Sarah Dingens: Ich bereue es, wie ich mich im Dschungel gegeben habe. Ich hätte mehr gas geben sollen und mehr Action machen sollen. Sollte das Model es also nach dem Sommer-Dschungelcamp in das Dschungelcamp im Januar schaffen, ist Halligalli im Busch mit ihr wohl garantiert. Promi-Kollegin Tanja Tischewisch hat noch einmal ganz andere Gründe für ihren Neuversuch: "Ich fand das eigentlich ganz schön, dass man nichts mitgekriegt hat und die Challenges die man gemacht hat. Außerdem möchte ich Dr. Bob (65) und Daniel Hartwich (36) wieder sehen."

Tanja Tischewitsch
Facebook/TanjaTischewitschDSDS
Tanja Tischewitsch