Die Trennung von Jennifer Garner (43) und Ben Affleck (42) ist momentan Top-Thema in den Boulevardmedien. Nun macht ein besonders böses Gerücht die Runde. Ist Matt Damon (44) etwa Schuld am Beziehungs-Aus des einstigen Traumpaares?

Jennifer Garner und Matt Damon
Christopher Polk WireImage
Jennifer Garner und Matt Damon

Dass Ben und Matt seit Jahren enge Freunde sind, ist kein Geheimnis. Da ist es nur selbstverständlich, dass sie in schweren Zeiten zueinander stehen. Doch einer hat das nie so richtig gefallen: Jennifer Garner. Wie ein Insider gegenüber Radar online behauptet, soll sie richtig eifersüchtig auf die enge Männerfreundschaft gewesen sein. "Sie fühlte sich ausgeschlossen und begann, die Sache zu kontrollieren und Matt schlecht zu machen", so die Quelle. Doch dieser Plan ging nicht auf. Ben traf sich weiter mit seinem Kumpel Matt und sprach auch mit seinem Agenten Patrick Whitesell über seine Ehe-Probleme. "Jennifer wusste das und hatte das Gefühl, dass sie alleine einer Art Jungs-Gang gegenüberstand", sagt der Insider weiter. Schon länger war bekannt, dass sie Bens Freundschaft mit Matt Damon kritisch gegenüberstand.

Jennifer Garner
FayesVision/WENN.com
Jennifer Garner

Vielleicht wollte die "30 über Nacht"-Darstellerin aber mal etwas anderes tun, als sich um die gemeinsamen Kinder Violet (9), Seraphina (6) und Samuel (3) zu kümmern- zum Beispiel einfach wieder mit ihren Freundinnen um die Häuser ziehen.

Ben Affleck und Matt Damon
Judy Eddy / WENN
Ben Affleck und Matt Damon