Im Kampf um Alisas Herz ist bei Die Bachelorette so ziemlich alles erlaubt. Denn die Konkurrenz ist hart, da muss man(n) sich schon ganz schön ins Zeug legen, um herauszustechen und zu überzeugen. Das dachte sich wohl auch Robbin, der in der heutigen Folge nämlich kurzerhand zur Kussattacke ansetzt. Dumm nur, dass die von seiner Angebeteten nicht gewollt ist und deshalb abgewehrt wird. Im Promiflash-Interview verriet Robbin nun, wie er diese Situation erlebte.

Alisa
RTL
Alisa

Dass Robbin kein Kind von Traurigkeit ist und nicht zur zurückhaltenden Sorte gehört, bewies er von der ersten Minute an. Der auffällige Anzugträger versucht gar nicht erst, sich zu verstellen. "Ich bin so, wie ich in der Sendung bin. Ich habe mir extra nicht die vorherige Staffel angeguckt, weil ich so rüberkommen wollte, wie ich wirklich bin. Man soll sich so in mich verlieben, wie ich bin. Jeder hat Ecken und Kanten. Und ich habe eben gerne mal eine Bühne", betonte er gegenüber Promiflash.

RTL/ Stefan Gregorowius

Auf der "Die Bachelorette"-Bühne gibt sich Robbin bisher sehr bestimmt. Deshalb zögert er auch nicht lange und versucht bei Gelegenheit, Alisa von seinen Küsserqualitäten zu überzeugen. Dass dies bei ihr nicht so gut ankommt, kann er ganz gut verkraften: "Ich bin da sehr entspannt, das Leben geht ja weiter. Ich seh’ das locker." Wie genau der Knutschversuch ablief, ist heute Abend im TV zu sehen.

Alisa
RTL/Armanda Claro
Alisa

Alle Infos zu 'Die Bachelorette' im Special bei RTL.de