Seit einem halben Jahr liegt Bobbi Kristina (22) nach einem Unfall im Koma. War man am Anfang noch überzeugt, dass die junge Frau bald wieder aufwachen werde, scheint mittlerweile auch das letzte Fünkchen Hoffnung erloschen zu sein. Jetzt machte sich Bobbis Tante Pat an eine besonders schwere Aufgabe.

Bobbi Kristina
WENN
Bobbi Kristina

In der letzten Woche deutete alles daraufhin, dass Bobbi Kristina nicht mehr am Leben ist. Vor dem Hospiz, in dem sie derzeit ihre letzten Tage verbringt, wurde ein seltsames weißes Zelt aufgebaut und ein Leichenwagen gesichtet, auch ihre Familie hatte sich eingefunden. Noch soll die junge Frau aber nicht gestorben sein. Dennoch begann ihre Tante Pat jetzt damit das Haus der Tochter von Whitney Houston (✝48) auszuräumen. Das berichtet Us Weekly. Die beiden sollen sich schon immer sehr nahe gestanden haben - da ist es kaum verwunderlich, dass es Pat ist, die sich an diese schwere Aufgabe macht. "Sie hat all die Bilder und Whitneys goldene Schallplatten behalten. Es ist jetzt alles in Pats Haus. Alles andere hat sie rausgeschmissen", erzählt ein Insider dem Magazin. Verabschiedet sich Pat so im Stillen von ihrer Nichte?

Bobbi Kristina
Michael Carpenter/WENN.com
Bobbi Kristina

Doch Pat kümmere sich nicht nur um den Nachlass. Sie sorge auch dafür, dass Bobbis Großmutter jeden Tag per Telefon zu ihrer Enkelin sprechen kann. Die 81-Jährige ist bereits zu schwach, um das Hospiz zu besuchen. Sie bete aber noch immer jeden Tag für Bobbis Genesung.

Whitney Houston
L.Gallo/WENN.com
Whitney Houston