Schon seit Wochen scheint sich die Familie ernsthaft darauf vorzubereiten, von Bobbi Kristina (22) Abschied zu nehmen. Die junge Frau wurde in ein Hospiz verlegt, wo sie auf natürliche Weise sterben können sollte. Seit Kurzem ist vor dem Gebäude ein rätselhaftes Zelt zu sehen. Das soll wahrscheinlich dafür sorgen, dass den Angehörigen im Falle ihres Todes wenigstens ein bisschen Privatsphäre gegeben ist. Ist dieser Fall jetzt eingetreten? Die Zeichen deuten tatsächlich darauf hin, dass Bobbi Kristina womöglich gestorben ist.

Bobbi Kristina
AKM-GSI / Splash News
Bobbi Kristina

Kurz nachdem der besagte Pavillon errichtet wurde, machten Paparazzi Fotos eines Leichenwagens, der sich direkt an dem Zelt positionierte. Obwohl eine Zeltplane geöffnet wurde, um an die Hintertür des Gefährts zu gelangen, war die Sicht auf das Geschehen ganz geschickt blockiert. In den Stunden zuvor hatten sich Bobbi Kristinas Familienmitglieder nach und nach eingefunden und sich teilweise eine halbe Stunde in ihrem Raum aufgehalten. Auch ihr Bodyguard wurde laut Daily Mail gesichtet, wie er nach seinem Besuch bei Bobbi Kristina mit trauriger Miene noch lange Zeit in seinem Auto saß.

Bobbi Kristina
AKM-GSI / Splash News
Bobbi Kristina

Ob das Zelt und der Leichenwagen tatsächlich im Zusammenhang mit Whitney Houstons (✝48) Tochter stehen, ist jedoch zurzeit noch nicht gewiss. Weder die Verantwortlichen der Klinik noch Bobbi Kristinas Familie wollte das kommentieren.

Bobbi Kristina
Getty Images
Bobbi Kristina
Bobbi Kristina
Splash News
Bobbi Kristina