Dieses Ex-Paar hat gehalten, was es kurz nach der Trennung versprach. Ob sich Gwen Stefani (45) und Gavin Rossdale (49) daran vielleicht ein Beispiel nehmen? Zwischen Orlando Bloom (38) und Miranda Kerr (32) kam es nach ihrem Ehe-Aus jedenfalls zu keinem Rosenkrieg und sie kümmerten sich einvernehmlich weiter gemeinsam um ihren Sohn Flynn (4). Miranda verriet jetzt - fast zwei Jahre nach ihrer offiziell gescheiterten Beziehung - wie der Stand der Dinge ist.

Miranda Kerr, Orlando Bloom und Flynn Bloom
Bulls / Bauer Griffin
Miranda Kerr, Orlando Bloom und Flynn Bloom

Tatsächlich könnte es bei Ex-Partnern kaum besser verlaufen. Denn es scheint fast, als müssten sich Orlando und Miranda zum Wohle ihres Kindes gar nicht großartig am Riemen reißen, sondern hätten den Übergang vom Liebespaar zu Freunden perfekt und ohne Probleme gemeistert. Abseits öffentlichen Wissens gab es auf diesem Weg sicher so manche Hürde zu überwinden, doch Miranda und Orlando hängten eventuellen Ärger und Mißmut nie an die große Glocke. Und so kommen sie heutzutage bestens miteinander aus, ja, sind sogar fast Nachbarn!

Miranda Kerr
SIPA/WENN.com
Miranda Kerr

"Orlando und ich stehen uns immer noch sehr nahe" erzählte Miranda gegenüber Hello! Fashion über ihre elterliche Rollenverteilung, "Flynn verbringt ein paar Tage mit seinem Vater, wenn ich dann wieder da bin, ist er wieder bei mir, sodass sein Papa verreisen kann. Er ist immer entweder bei seinem Dad oder bei mir." Dafür, diese Regelung am besten anwenden zu können, tun das Model und ihr Ex alles. "Wir haben als Familie entschieden, dass das das Richtige für Flynn ist", so Miranda weiter, "deshalb sind Orlando und ich beide umgezogen und leben jetzt fünf Minuten voneinander entfernt. Es dreht sich alles um meinen Sohn und sein Wohlergehen."

Orlando Bloom
Fotogramma / Splash News
Orlando Bloom