Dass Lukas Podolski (30) als Fußball-Weltmeister sportlich eine echte Nummer eins ist, dürfte allen klar sein. Ausgerechnet er tritt am kommenden Samstag bei Schlag den Star gegen den vielleicht nicht ganz so sportlichen Elton (44) an. Doch der darf keinesfalls unterschätzt werden, schließlich kennt sich der einstige Praktikant von Stefan Raab (48) mit dessen Shows besser aus, als jeder andere und weiß, wie der Hase läuft. Ein Rennen, bei dem es also keinen klaren Favoriten zu geben scheint. Kein Wunder, dass die beiden Kontrahenten jetzt so richtig gegeneinander auffahren.

Lukas Podolski
Getty Images
Lukas Podolski

Poldi ist sich nämlich natürlich seiner Sache schon sehr sicher: "Ich spiele zu Hause. Den Elton schicke ich zurück nach Hamburg. Auf Wiedersehen und Kölle Alaaf", wird er in einer Pressemitteilung von ProSieben zitiert. Elton lässt sich das natürlich nicht bieten und kontert: "Der Weltmeister soll sich mal warm anziehen. So leicht wie die Brasilianer mache ich ihm das nicht." Das kann ja was werden zwischen den beiden. Ein schönes Ende nimmt dieser Kampf aber so oder so. Falls Elton nämlich gewinnen wird, spendet er das Geld an seine Stiftung "Elton hilft" und gewinnt Lukas, spendet er das Geld an seine Lukas Podolski Stiftung. Sehr ehrenhaft von den beiden Männern.

Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger nach dem WM-Sieg 2014
© 2014 Constantin Film Verleih GmbH
Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger nach dem WM-Sieg 2014
Stefan Raab und Elton
Getty Images
Stefan Raab und Elton