Im September kommt Elyas M'Barek (33) mit dem zweiten Teil von Fack ju Göhte in die Kinos. Als Lehrer Zeki Müller heizt er dort den Jugendlichen so richtig ein - dabei war der Schauspieler selbst als Schüler gar kein Unschuldslamm!

Elyas M'Barek
Instagram/elyjahwoop
Elyas M'Barek

Was verbindet man mit seiner Schulzeit? Für Elyas M'Barek ist die Antwort total klar: "Pausen, Freistunden und Klassenreisen" - Der heutige Frauenschwarm erinnert sich noch gut an diese Jahre und erzählt jetzt der Gala, was für ein Typ Schüler er war: "Wir waren die Coolen. Zumindest dachten wir das", gibt M'Barek zu. "Ich hatte immer ganz tief sitzende Hosen an. Und Doc Martens, mit Stahlkappen in der Schuhspitze." Doch nicht nur ausgefallenes und trendiges Styling war der Clique des Schauspielers damals wichtig. Natürlich waren auch Dinge wie das Rauchen ein großes Thema: "Wir haben Papiertaschentücher geraucht. Wir saßen im Unterricht, haben die Taschentücher zusammengerollt. Dann sind wir vor die Tür gegangen, haben sie angezündet und gepafft." Ähnlich wie seine Schüler in dem neuen Film, war also auch Elyas M'Barek eher ein Haudegen, als ein Streber.

Elyas M'Barek
Instagram/elyjahwoop
Elyas M'Barek

Am 10. September kommt der zweite Teil von "Fack ju Göhte" in die Kinos - mit einem Elyas M'Barek als Lehrer und nicht als rauchender Schüler.

Elyas M'Barek
Getty Images
Elyas M'Barek