Justin Bieber ist ein Weltstar und cancelt gerade einen Gig nach dem anderen. Erst kürzlich sagte der Sänger ein Charity-Konzert im britischen Birmingham ab, nun wurde ein weiterer Auftritt gestrichen, weil er nur die Hälfte seiner Gage erhielt.

Justin Bieber
Getty Images
Justin Bieber

In einem Beachclub im kanadischen Montreal sollte Justin Bieber auftreten. Dabei handelte sich um einen Mini-Gig, bei dem er lediglich zwei Songs zum Besten geben sollte. Für diese Performance sollte der Sänger die stolze Summe von 175.500 Euro kassieren, berichtet TMZ. Diese Gage musste in zwei Raten bezahlt werden, wobei die erste laut seinem Management auch angekommen sei, die zweite, die bis zwei Tage vor dem Auftritt hätte überwiesen werden müssen, nicht. Sein Management reagierte sofort und sagte den Auftritt ab.

Justin Bieber
Steve Marcus Getty Images Sport
Justin Bieber

"Wir sind unglaublich enttäuscht und verärgert, von der mangelnden Professionalität, die Team Productions an den Tag legt, in dem sie den Vertrag mit Justin Bieber verletzten und Tausende Fans, die heute in den Beachclub kommen wollten, enttäuschen", erzählte der Veranstalter gegenüber dem Nachrichtenportal. Justin äußerte sich selbst dazu und schrieb auf Twitter: "Montreal, da der Promoter vom heutigen Event seinen Vertrag gebrochen und gelogen hat, werde ich beim heutigen Event nicht teilnehmen können.Tut mir leid." Aber er freue sich darauf, in der Zukunft nach Montreal zu kommen und eine ordentliche Show abzuliefern, schrieb der Künstler in einem zweiten Tweet.

Justin Bieber
Gabe Ginsberg / Getty Images
Justin Bieber