Es war quasi eine Verwandlung im Schlaf: Für seinen neuen Kinofilm schlüpfte der Schauspieler Oliver Masucci in die Rolle von Adolf Hitler, der nach über 60 Jahren plötzlich wieder im modernen Berlin erwacht. Um so auszusehen wie Hitler war er fast zwei Stunden in der Maske und nutze die Zeit für ein Schläfchen.

Oliver Masucci und Katja Riemann
Patrick Hoffmann / WENN
Oliver Masucci und Katja Riemann

Gruselige Vorstellung, aber die ist für einen deutschen Kinofilm jetzt Wirklichkeit geworden: Hitler ist wieder da - aber Gott sei Dank nur auf der Leinwand! Auf der Berliner Filmpremiere der Bestsellerverfilmung "Er ist wieder da" stand der Hauptdarsteller Oliver Masucci Rede und Antwort. Mit Promiflash sprach er über die Verwandlung in den Diktator.

Constantin Filmverleih

Bis er so aussah, war es ein längerer Prozess - und an den erinnerte sich der Stuttgarter nur allzu gut: "Also erschrocken bin ich immer, wenn ich um 3:40 Uhr in die Maske gegangen bin und da bin ich eingeschlafen und um 5:20 Uhr als Hitler wieder aufgewacht und hab gedacht: ‘Ja, da ist er ja wieder.'"

Getty Images

Der Film läuft ab dem 8. Oktober im Kino. Seht im Video, was der Schauspieler auf dem roten Teppich noch erzählte: