Mehrere Monate lang kämpften die Ärzte um seine Gesundheit, zeitweilig gar um sein Leben. Jetzt gibt es endlich gute Neuigkeiten: Helmut Kohl (85) ist wieder zu Hause in Ludwigshafen. Der Altkanzler wurde aus dem Krankenhaus entlassen.

Über 24 Wochen war Helmut Kohl in der Universitätsklinik Heidelberg behandelt worden. Nach einer schweren Hüftoperation Anfang Mai waren Komplikationen aufgetreten, die weitere OPs erforderlich machten, darunter auch eine Darm-OP. Kohl verlor in der Folge das Bewusstsein und verbrachte daraufhin mehrere Wochen auf verschiedenen Intensivstationen. Diese Odyssee hat nun ein Ende: Wie Bild berichtet, erklärten die Ärzte ihn am Montag für stabil genug, um seinen Klinikaufenthalt zu beenden. Der 85-Jährige konnte endlich mit seiner Frau Maike Kohl-Richter in sein Haus in Ludwigshafen zurückzukehren.

Es seien furchtbare Wochen voller Bangen und Hoffen gewesen, heißt es. Immer wieder war Kohls Leben in Gefahr. Mittlerweile gehe es ihm aber den Umständen entsprechend gut. Gesund sei er allerdings nicht.

Monica Lewinsky und US-Präsident Bill Clinton im Weißen Haus, September 1998
Getty Images
Monica Lewinsky und US-Präsident Bill Clinton im Weißen Haus, September 1998
Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frank-Walter Steinmeier bei der Übergabe der Ernennungsurkunde
Michele Tantussi/Getty Images
Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frank-Walter Steinmeier bei der Übergabe der Ernennungsurkunde
Helmut Kohl und Jacques Chirac, 2002
Getty Images
Helmut Kohl und Jacques Chirac, 2002


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de