Erst seit Kurzem ist das Geheimnis um die Liebe zwischen den beiden Juroren der aktuellen The Voice-Staffel Gwen Stefani (46) und Blake Shelton (39) gelüftet. Sie sind jetzt offiziell ein Paar. Genau deshalb werden die Quoten der neuesten Ausgabe wohl besser ausfallen als zuvor. Doch was passiert, wenn es Streit zwischen den Sängern gibt oder es mal nicht mehr läuft? Genau davor haben die Bosse der Castingshow riesige Angst.

Gwen Stefani
Brian To/WENN.com
Gwen Stefani

Eigentlich könnten auch die Chefs des erfolgreichen Gesangsformats derzeit ebenso glücklich sein wie das frisch verliebte Paar selbst. Die Einschaltquoten dürften durch die enthüllte Beziehung jetzt nämlich hoch hinausschießen. Die Fans wollen sehen, wie und ob die zwei Turteltauben bei der Arbeit flirten und sich vielleicht süße Blicke zuwerfen. Doch was passiert, wenn die Beziehung nicht funktioniert und alles vielleicht doch zu überstürzt war? Verlässt dann einer von beiden den drehenden Juroren-Sessel?

WENN

Genau darum seien die Bosse der Show jetzt besorgt. Sie wollen nicht, dass einer der beiden plötzlich die Show verlässt und nicht wiederkommt. Deshalb sollen sie nicht viel von der Lovestory am Arbeitsplatz halten. "Die NBC Führungskräfte sind ehrlich gesagt krank vor Sorge, dass die beiden in einer Beziehung sind", verrät ein Insider gegenüber Radar Online. Beienflussen können sie das Glück allerdings wohl nicht, sondern nur hoffen, dass alles glatt läuft!

Gwen Stefani und Blake Shelton
Twitter/ Gwen Stefani
Gwen Stefani und Blake Shelton