Big Brother ist ein Spiel. Doch für die Bewohner im Haus verliert dieses Spiel immer mehr an Spaß und wird eher zum bitteren Ernst. Die anstehende Nominierung lässt nämlich wieder einmal die Nerven blank liegen. Und enthüllt außerdem, dass Thomas sich zum gewieften Strategen entwickelt.

Beate
sixx
Beate

Nachdem er erst Àsa und dann wenig später Sharon auf seiner Abschlussliste hatte, ist es jetzt Beate, die er nicht mehr im Haus haben möchte. Das Fass zum Überlaufen brachte ein Streit um die aktuelle Wochenaufgabe. Thomas stellte Beate als schlechte Tänzerin dar und forderte sie auf, besser aus der Challenge auszusteigen. Für Beate ein harter Schlag, der aber nur eine Art Vorbote sein sollte. In der heutigen Tageszusammenfassung wird nämlich gezeigt, wie die Blondine ein Gespräch mitbekommt, bei dem Thomas seine Mitbewohner Sharon und Dennis anstichelt: "Beratungsresistent, geht auf nichts ein, lenkt immer ab und sie ist momentan ein Störfaktor", lautet seine Definition für Beate.

Lusy
sixx
Lusy

Die zeigt sich geschockt: "Ich finde das so krass. Die unterhalten sich die ganze Zeit über die Nominierungen und denken, ich höre sie nicht." Ihre Entscheidung darüber, wer das Haus verlassen soll, ändert daran aber nichts: "Aber so primitiv, dass ich ihn (Thomas) nominieren würde, nur weil wir einen Streit hatten, bin ich nicht. Ich habe längst jemand anderen auf dem Kieker."

sixx

Lusy, die wegen ihres Finaltickets nicht mehr nominiert werden darf, hat zu dem Thema eine ganz eigene Meinung und entlarvt Thomas als Strategen: "Jedes Mal ist Thomas vor Dienstag eine andere Person. Er kann sich kaum normal unterhalten."

Ob die anderen Bewohner das genau so sehen und ihn heute auf die Liste setzen, erfahrt ihr heute ab 20:15 Uhr auf sixx.