Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen für das schwedische Königshaus: Neuerdings dürfen König Carl Gustaf (69) und Prinzessin Victoria (38) nicht mehr dieselben Termine wahrnehmen. Der Grund dafür sollen die verschiedenen Terrorvorfälle in Europa sein - das sind nun ganz neue Vorsichtsmaßnahmen.

Denn bekannt war bereits, dass der König und seine schwangere Thronfolgerin nicht im selben Flugzeug fliegen dürfen. Nun scheinen die Attentate der jüngsten Vergangenheit auch Schweden zur Vorsicht zu bewegen. So wurde der Auftritt beim "Global Child Forum" von Victoria abgesagt, wie die Agentur Dana Press berichtete. Wobei alle anderen geladenen Monarchen, wie König Carl Gustaf, seine Frau Silvia (71) und die Prinzessinnen Sofia (30) und Madeleine (33) ganz normal erschienen.

Die Informationschefin des schwedischen Hofes, Margareta Thorgen, verkündete: "Der Kronprinzessin geht es gut!" Trotzdem befand Victoria sich weder in ihrem Büro im Schloss, noch wurde ihr aktueller Aufenthaltsort bekannt gegeben. "Wir sagen auch nicht, wo sie sich aufhält."

Am Stockholmer Königsschloss wurden sogar bewaffnete Polizisten postiert. Solche Sicherheitsmaßnahmen wurden seither nicht einmal für die königlichen Hochzeiten getroffen. Wegen des Forums befinden sich rund 400 Gäste im Schloss, daher wolle die Polizei kein Risiko eingehen.

Schwedische Königsfamilie zur Taufe von Prinzessin Adrienne
JONAS EKSTROMER/AFP/Getty Images
Schwedische Königsfamilie zur Taufe von Prinzessin Adrienne
Prinzessin Madeleine und Chris O'Neil mit ihren Kindern Adrienne, Leonore und Nicolas
Michael Campanella/Getty Images
Prinzessin Madeleine und Chris O'Neil mit ihren Kindern Adrienne, Leonore und Nicolas
Die schwedische Königsfamilie vor Schloss Solliden auf Öland 2017
Andreas Rentz/Getty Images
Die schwedische Königsfamilie vor Schloss Solliden auf Öland 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de