Mitte letzten Jahres feierte die berühmte und noch viel berüchtigtere Band Böhse Onkelz ihr großes Comeback. Dabei spalteten sie die ganze Nation in Anhänger und extreme Gegner. Mit dem neuesten Skandal teilten sie aber doch tatsächlich die Meinungen ihrer eigenen Fans - das machte die Onkelz sehr böse!

Böhse Onkelz
PUBLIC ADDRESS
Böhse Onkelz

Zu ihrem 35-jährigen Jubiläum entwarf die umstrittene Band eine Schmuckkollektion, die allerdings den Fans um einiges zu teuer war. Dort gab es Ringe bis 189 Euro und Ketten für 269 Euro zu kaufen und es folgte ein extremer Shitstorm gegen die vier Bandmitglieder. Der Bassist Stephan Weidner (52) meldete sich daraufhin auf ihrer offiziellen Facebook-Seite zu Wort: "Was hier ins All geschwallt und getextet wird, ist schon beachtlich. Bei allem Verständnis, ich habe keins!"

Böhse Onkelz
Facebook.com/boehseonkelzoffiziell
Böhse Onkelz

Er selbst scheint total enttäuscht von seinen Anhängern zu sein: "Wenn ihr an uns zweifelt, werdet selbst zum Vorbild. Wenn es keine Liebe mehr ist, lasst los! Exorziert uns aus euren Gedanken, aber schreibt uns nicht vor, was wir zu tun und zu lassen haben", schrieb er dort in einem sehr langen Post. Doch er hofft offenbar trotzdem auf eine friedliche Versöhnung. "Wir sind nicht euer Feind! Denkt nicht schlecht über uns", schrieb er zum Schluss.

Böhse Onkelz und Stephan Weidner
Patrick Hoffmann/WENN.com
Böhse Onkelz und Stephan Weidner