Im Juli verstarb Bobbi Kristina (✝22), die Tochter des toten Weltstars Whitney Houston (✝48), nach Monaten im Koma. Im Rahmen der diesbezüglichen Ermittlungen berichtete Bobbis beste Freundin, Danyela Bradley, nun über die letzten Stunden der berühmten Tochter.

Bobbi Kristina und Nick Gordon
twitter.com/ REALbkBrown
Bobbi Kristina und Nick Gordon

Laut RadarOnline verriet die Freundin in ihrer Aussage, dass Bobbi Kristina am besagten Tag nicht unter dem Einfluss von Drogen gestanden habe. Angeblich soll die Verstorbene immer nur dann Drogen konsumiert haben, wenn sie in Gesellschaft ihres ehemaligen Verlobten Nick Gordon war. Außerdem beschrieb Danyela eine Gewaltszene des Paares, von der sie Zeugin wurde. Dabei habe Nick, der zuvor Drogen eingenommen habe, seine Verlobte so stark verprügelt, dass diese nicht einmal mehr gehen konnte. Daraufhin sei er stundenlang im Nachtleben verschwunden.

Bobbi Kristina
Instagram/ Bobbi Kristina
Bobbi Kristina

Doch damit nicht genug. Als er zurückkehrte, soll sich der mutmaßliche Gewalttäter auch Danyela mit den Worten "Jetzt will ich ein hübsches weißes Mädchen wie dich" genähert haben. Das sei derselbe Tag gewesen, an dem Bobbi Kristina schließlich bewusstlos in der Badewanne gefunden wurde.

Bobbi Kristina und Whitney Houston
WENN
Bobbi Kristina und Whitney Houston