Club der roten Bänder ist aktuell die erfolgreichste Neuerscheinung in der deutschen TV-Landschaft. Die Serie, die sich um das Leben von sechs schwer kranken Jugendlichen dreht, berührt Tausende von Zuschauern. Gerade lief die letzte Folge der ersten Staffel und die hatte es wirklich in sich.

Luise Befort und Damian Hardung
VOX/Martin Rottenkolber
Luise Befort und Damian Hardung

"Der Sprung" heißt die finale Episode, in der die Clubmitglieder und Hugos (Nick Julius Schuck) Ärzte versuchen, mit aller Kraft herauszufinden, wie es zu Hugos wachem Moment kommen konnte. In der Folge zuvor sangen die vier übrigen roten Bänder nämlich ein Lied für den Komapatienten und für einen kurzen Moment stimmte dieser mit ein. Eine medizinische Erklärung scheint es dafür aber nicht zu geben. Um Hugos Leben zu retten, muss seine Mutter einer riskanten Notoperation zustimmen.

Luise Befort
VOX/Martin Rottenkolber
Luise Befort

Des Weiteren wird die Beziehung zwischen Emma (Luise Befort), Jonas (Damian Hardung) und Leo (Tim Oliver Schultz) immer komplizierter. Obwohl sie mit Jonas zusammen ist, wechselt Emma auch immer wieder Küsse mit Leo. Nach ewigem Hin und Her macht sie mit Jonas Schluss, weil sie angeblich nicht genug Gefühle für ihn hat. Kurz zuvor hat sie erfahren, dass sie aus dem Krankenhaus entlassen wird. Als Leo fragt: "Was wird jetzt aus uns?", vertröstet sie auch ihn: "Vielleicht beim nächsten Mal." Wird es trotz der Entlassung ein Wiedersehen geben?

Tim Oliver Schultz und Damian Hardung
VOX/Martin Rottenkolber
Tim Oliver Schultz und Damian Hardung

Nach den Streitereien versöhnen sich Leo und Jonas schließlich. Nachdem Hugo vom OP zurückkommt, treffen sich alle Mitglieder noch einmal an seinem Bett, um für ihn zu singen. Als dieser das Lied seiner Freunde hört, nimmt er allen Mut zusammen, springt erneut vom Zehnmeterbrett und erwacht aus seinem Koma.

VOX/Martin Rottenkolber