Bei Madonnas (57) Auftritten rastet das Publikum bei der Zugabe und beim Schlussapplaus meist völlig aus, denn die Sängerin liefert stets spektakuläre Bühnenshows ab und hat sich während ihrer gesamten Karriere eine riesige Fanbase aufgebaut. Bei einem Konzert in Glasgow hingegen blieb es wegen einer Panne für kurze Zeit ganz still im Saal, weshalb die Zuschauer ihr Idol stimmkräftig unterstützen mussten!

Madonna
Kevin Winter Getty Images Entertainment
Madonna

Die letzte Show vor den Feiertagen lief für die Amerikanerin überhaupt nicht gut: Eigentlich wollte sich die Queen of Pop mit einem tollen Konzert ihrer "Rebel Heart"-Tour in die Weihnachtsferien verabschieden, doch dieses konnte zunächst nicht ordnungsgemäß beendet werden. Plötzlich gab es keinen Strom mehr, die Lichter gingen aus und die Musikerin blieb stumm. Der Grund dafür war nicht sofort erkenntlich, die Diva war über diesen Vorfall sehr erzürnt. "Versucht nicht, die Königin zum Schweigen zu bringen!", wetterte sie im Nachhinein auf ihrem Instagram-Account. Aber gleichzeitig verkündete sie: "Wir hören nicht auf, bevor es vorbei ist!"

Madonna
FRANCOIS GUILLOT AFP/Getty
Madonna

Denn Madonna hatte ein Ass im Ärmel und interpretierte quasi unplugged ihren Hit "Holiday" mit tatkräftiger Unterstützung der Konzertbesucher, die als Chor agierten. Die Verantwortlichen für das technische Malheur konnten noch nicht gefunden werden, der Veranstalter und Madonnas Techniker bezichtigen sich gegenseitig - manch einer sprach sogar von Sabotage.

Madonna
FRANCOIS GUILLOT AFP/Getty
Madonna

Letztendlich legte die 57-Jährige aber doch noch einen würdigen Abgang hin, denn die textsichere Entertainerin rettete sich mal wieder mit Bravour aus einer misslichen Lage.