Beim Finale der diesjährigen Miss Universe-Wahl wurde anfangs die falsche Kandidatin von Moderator Steve Harvey als Siegerin ausgerufen. Nachdem diesem sein peinlicher Fehler auffiel, wurde Ariadna Gutierrez (21) die Krone wieder abgenommen und der eigentlichen Gewinnerin, Pia Alonzo Wurtzbach (26), aufgesetzt. Doch nun kam raus, dass dieser Vorfall kein Versehen gewesen sein soll, es soll sich dabei vielmehr um ein abgekartetes Spiel handeln.

Kay One
Facebook / Kay One
Kay One

Laut Dose veröffentlichte Steve kurz nach der besagten Veranstaltung ein Snapchat-Video, in dem er erklärte, dass der Text auf dem Moderationsbildschirm falsch war und, dass er, ohne auf die Karten zu achten, diesen Text vorgelesen hatte. Wurde der unglückliche Vorfall etwa von den Verantwortlichen geplant, um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen? Einer, der sich dies gut vorstellen kann, ist der deutsche Rapper Kay One (31). Auf seiner Facebook-Seite gab er eine Einschätzung: "Irgendwie glaube ich das. Als ob bei so einer großen Veranstaltung, bei der alles im Detail perfekt geplant ist, genau im Finale etwas schief geht. Die haben alle voll verarscht."

Ariadna Gutierrez und Pia Alonzo Wurtzbach
Splash News
Ariadna Gutierrez und Pia Alonzo Wurtzbach

Der Musiker kann sich also nicht vorstellen, dass es sich dabei um einen Unfall handelte. Seiner Meinung nach wurde der eingeblendete Text manipuliert. Tatsache ist, dass die ganze Krönung durch diesen Patzer viel mehr PR bekommen hat, als es wohl ohne ihn der Fall gewesen wäre.

Splash News