Es ist nicht Nick Carters (35) erster Ausflug in eine ungemütliche Gefängniszelle. Aufgrund seines rüpelhaften Verhaltens in einer Bar in Key West, nahmen ihn Polizeibeamte in Gewahrsam. Während der Backstreet Boy immer noch hinter Gittern sitzt, kommen nun immer mehr Details der Schlägernacht ans Tageslicht.

Nick Carter
Felipe Ramales / Splash News
Nick Carter

Offenbar hatten Nick und sein Freund Michael Papayans ordentlich was zu feiern: Denn als die beiden gestern gegen 19 Uhr in der legendären Key-West-Bar "Hog's Breath Salon" ordentlich einen drauf machen wollten, hatten sie laut Angaben der Bar-Mitarbeiter schon ordentlich einen sitzen. Als die Barkeeper daraufhin entschieden, die Freunde nicht weiter zu bedienen, eskalierte die ohnehin schon angespannte Situation. Bei dem Versuch Nick und seinen Kumpel aus der Kneipe zu geleiten, wurden die ungebetenen Gäste handgreiflich. Laut TMZ langte Nick einem Mitarbeiter gewaltsam an die Kehle, während sein Freund dem Bar-Manager eine Kopfnuss verpasste.

Nick Carter
Getty Images North America
Nick Carter

Den Angestellten blieb daraufhin keine andere Wahl, als die ansässige Polizei zu verständigen. Innerhalb weniger Minuten waren die Beamten vor Ort und legten Nick und seinem Begleiter Handschellen an. Da sich die beiden selbst in dieser pikanten Situation noch wehrten, drückten die Polizisten das Duo schließlich sogar auf den Boden. Stellt sich die Frage, ob die Zelle des 35-jährigen Sängers wohl ähnlich unbequem ist.

Nick Carter
Splash News
Nick Carter