Armer Menderes (32)! In der zweiten Folge von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" öffnet der DSDS-Dauerbrenner sein Herz - und erntet viel Mitleid für seine Situation. Der Musiker findet einfach nicht die Richtige und muss zudem gegen viele Vorurteile kämpfen.

Menderes
RTL / Stefan Gregorowius
Menderes

Ganz alleine sitzt Menderes auf der Pritsche in seinem Camp, fixiert traurig einen Punkt und denkt nach. Er erinnert sich an die Worte von Team-Kollege Thorsten Legat (47), der ihm unmissverständlich klargemacht hat, dass es nicht sein kann, dass Bagci in seinem Alter noch nie eine Freundin oder gar Sex gehabt hat. Das macht den Musiker sichtlich fertig, denn auch die Tipps, die der Ex-Fußballer für ihn hat, werden ihm nicht helfen. Er ist einfach ein anderer Typ Mann, ein Mann, der zurückhaltend und höflich statt harsch und frech ist. Doch Menderes kämpft noch mit ganz anderen Dingen: "Die denken, ich bin vom anderen Ufer, aber so ist das wirklich nicht. Ich will ja eine Freundin." Worte, die einem als Zuschauer irgendwie ans Herz gehen. Man entwickelt Mitleid mit dem freundlichen jungen Mann, der seinen Traum nach Ruhm und Bestätigung nie aus dem Auge verloren hat. Doch im Dschungel nutzt er nun die Gelegenheit, um viele Dinge klarzustellen.

Thorsten Legat und Menderes
RTL / Stefan Menne
Thorsten Legat und Menderes

Seine ersten Flirtversuche im Camp scheitern allerdings kläglich, als er diese an Nathalie Volk ausprobieren will. Das Model bekommt davon sogar gar nichts mit: "Mir kam das nicht so rüber, dass Menderes mich angeflirtet hat." Aber immerhin wissen jetzt alle, wie es um seine sexuelle Orientierung steht. Und vielleicht flattern nach seiner Dschungelzeit dann auch diverse Angebote ins Haus.

Menderes
RTL / Stefan Menne
Menderes

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.