Was haben Jürgen Klopp (48), Wayne Rooney (30), Benedikt Höwedes (27) und Kim Gloss (23) gemeinsam? Richtig, sie alle haben sich einer Haartransplantation unterzogen. Tatsächlich hat sich die ehemalige DSDS-Kandidatin nun mit 23 Jahren unter das Messer gelegt - und das nur, weil ihr Haaransatz und ihre Augenbrauen nicht dicht genug sind.

Kim Debkowski
Andreas Rentz
Kim Debkowski

Wie heißt es doch so schön: Wer schön sein will, muss leiden! Das dachte sich auch Kim Gloss und wollte nun eine kleine Problemzone an ihrem Körper beheben. Im Interview mit der Bild, die Kim auch bei ihrer OP begleitete, verriet sie die Ursache ihres viel zu dünnen Haares: "Ich habe mir jahrelang meine Haare streng nach hinten gebunden. Mit der Zeit sind sie mir ausgefallen, der Haaransatz ist nach hinten gerutscht. Meine Augenbrauen habe ich zu sehr gezupft."

Kim Debkowski
Brian Dowling/WENN.com
Kim Debkowski

Seitdem sind ihre Haare nie wieder nachgewachsen. Das mühsame Nachzeichnen ihrer Augenbrauen am Morgen und der Verlust ihres Haaransatzes - damit konnte Kim einfach nicht mehr leben. Nun will sie wieder Augenbrauen wie Jessica Alba (34) haben und ihre hohe Stirn kaschieren. Für die OP wurde der Sängerin ein behaarter Teil vom Hinterkopf entnommen, welcher in kleine Streifen geschnitten und dann an verschiedenen Stellen wieder eingesetzt wurde, wie ihre Ärzte erklären.

Kim Debkowski
WENN
Kim Debkowski

"Es hat sich ein bisschen eklig angefühlt", beschreibt Kim die Prozedur. Nach drei Monaten sollen die Haare wieder normal nachwachsen. Pünktlich zur Fashion Week müsste sie daher wieder hübsch aussehen.