Als Helena Fürst gestern so kurz vor dem Dschungelcamp-Finale ihre Pritsche räumen musste, herrschte eisige Stimmung im Camp. Genau wie die letzten zwei Wochen nutzte die Anwältin der Armen die Aufmerksamkeit, um noch einmal heftig gegen ihre Kollegen zu sticheln. Ihre Mitcamper werden sie im australischen Busch daher nicht vermissen. Doch auch Helena konnte sich selbst nicht mehr sehen, denn ihr war klar: Ihre Urwald-Rastas müssen sofort ab!

Helena Fürst
RTL / Stefan Menne
Helena Fürst

Da sich Helena dafür entschied, ihre eigens für den Dschungel geflochtenen Zöpfchen sofort nach ihrem Auszug aufdröseln zu lassen, ging es im Jeep schnurstracks zum Friseur. Insgesamt drei Mitarbeiter des australischen Beauty-Salons legten an Höllenas Rastas Hand an. Nach einigen schmerzhaften Minuten konnte die Viertplatzierte sich endlich wieder wohlwollend im Spiegel angucken.

Helena Fürst
Ich bin ein Star - Holt mich hier raus, RTL
Helena Fürst

Nicht nur Sonja Zietlow (47) und Daniel Hartwich (37) machten sich über den Friseurbesuch lustig, indem sie vorgaben, dass die abgeschnittene Matte nun zum Ersteigern bereit steht: Auch die Dschungel-Fans kommentierten die Beauty-Behandlung äußerst bissig: "Helena macht die Rastas auf und die Hälfte der Dschungeltiere sind endlich wieder frei", amüsiert sich ein Zuschauer über die Christina-Aguilera-Gedächtnisfrisur. Mal sehen, mit welchem Haarstyle Helena beim großen Wiedersehen der Camper auftauchen wird.

Christina Aguilera
Getty Images North America
Christina Aguilera

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.