Es dürfte für Prince (57) noch nie so schwer gewesen sein, eine Bühne zu betreten. Gleichzeitig jedoch lieferte der Sänger am Dienstag ein Konzert ab, das wohl niemand mehr vergessen wird. Denise Katrina Matthews, besser bekannt unter ihrem Künstlernamen Vanity, war seine Anvertraute, Ex-Geliebte und musikalischer Schützling. Nur einen Tag nach ihrem Tod musste Prince ein Konzert geben und sprach auf der Bühne öffentlich über seinen schweren Verlust.

Prince
WENN
Prince

Für Prince kam es nicht infrage, den Auftritt in Melbourne abzusagen, obwohl er gerade erst erfahren hatte, dass seine Vanity einem Nierenleiden erlegen ist. So ganz konnte er seinen Schmerz jedoch nicht unterdrücken. "Ich versuche, mich zu konzentrieren. Heute Abend fällt es mir sehr schwer, aber ich versuche, einfach weiter zu spielen", wird Prince beim australischen Online-Magazin news.com zitiert. Der 57-Jährige gedachte seiner Wegbegleiterin. "Wir zwei haben uns von ganzem Herzen geliebt", gab er zu.

Prince
Kevork Djansezian/Getty Images
Prince

Doch Prince wollte nicht öffentlich Trübsal blasen. Er erzählte darüber hinaus auch witzige Anekdoten über Vanity und die gemeinsame Zeit. "Ich sollte euch all das vermutlich gar nicht erzählen, aber sie hätte gewollt, dass wir ihr Leben feiern und ihr nicht hinterhertrauern", erklärte Prince ehrlich. Für die 2000 Zuschauer würde die Show dadurch zu einem ganz besonderen und persönlichen Konzert.

ActionPress