Was wäre ein großartiger Film ohne den passenden Titelsong? Wahrscheinlich nur halb so spannend und schön. Deshalb wurde auch in diesem Jahr bei der 88. Oscarverleihung wieder der beste Song ausgezeichnet - und ein ganz großer Superstar darf sich jetzt den begehrten Goldjungen in die Vitrine stellen.

Sam Smith
Getty Images
Sam Smith

Er hat es tatsächlich geschafft! Sichtlich überrascht und gerührt gewinnt Sänger Sam Smith (23) den Oscar für den besten Song - und setzt sich auch gegen die große Favoritin Lady GaGa (29) durch. Mit seinem Hit "Writing's On The Wall" aus dem Film "James Bond: Spectre" bekommt der Brite einen Goldjungen - und kann es kaum glauben. In seiner kurzen Ansprache geht es vor allem um ein Thema, das dem Musiker besonders am Herzen liegt: "Ich habe vor einigen Monaten einen Artikel gelesen: Kein sich öffentlich bekennender schwuler Mann hat jemals den Oscar gewonnen. Ich weiß nicht, ob es stimmt, aber ich möchte den Award der schwul-lesbischen Gemeinde widmen." Smith setzt ein Statement - und spricht damit vielen Menschen aus der Seele! "Ich stehe hier als stolzer homosexueller Mann und ich hoffe, dass wir eines Tages als Gleiche hier stehen können", fügt er seiner Rede hinzu. Definitiv ein Gänsehaut-Moment!

Lady GaGa
Getty Images
Lady GaGa

Mit dieser Auszeichnung tritt der Engländer in die Fußstapfen von Adele ("Skyfall"), John Legend ("Glory"), Eminem ("Lose yourself") und Phil Collins ("You'll Be In My Heart"). Was für eine Ehre!

Sam Smith
Getty Images
Sam Smith