Es war ein besonderer Freitag für Luke Mockridge (26): Seine Show "Luke - Die Woche und ich" startete heute in die zweite Staffel und wurde dabei in einer ganz besonderen Kulisse aufgenommen. Denn das berüchtigte TV total-Studio wurde für den Comedy-Nachwuchs kurzerhand umgebaut und stellt nun das wöchentliche Zuhause des 26-Jährigen dar. Dafür wollte sich Luke natürlich entsprechend schick machen und ließ sich während der Sendung unter fachmännischer Beratung von Harald Glööckler (50) Botox spritzen.

Luke Mockridge
Mathis Wienand / Getty Images
Luke Mockridge

"Ah, autsch, oh", hörte das Publikum Luke wimmern, als die Ärztin mit mehreren Nadelstichen das Nervengift in die Haut des Komikers spritzte. "Das läuft jetzt durch meine Stirn", stellte der TV-Star fest. Doch jemand ganz besonderes hielt dem 26-Jährigen die nervöse Hand. Denn kein Geringerer als Harald Glööckler, der selbst gerne mal seinem Beauty-Doc einen Besuch abstattet, unterstützte Luke bei dem Eingriff. "Ab einem bestimmten Alter sind es nicht nur die Stirnfalten. Da kommt alles ein bisschen ins Rutschen", erklärte der Designer. "Aber Sie haben das gar nicht nötig", attestierte er anschließend dem Comedy-Star.

Harald Glööckler
Franco Gulotta/WENN.com
Harald Glööckler

Auch Luke stellte nach seinem Selbstversuch fest, dass Botox nicht gerade ein Wundermittel gegen alle Schönheitsmakel ist. "Ich finde ja auch, das schönste Make-up, das man tragen kann, ist das Lächeln", grinste er. Insgesamt schien der Autor viel Spaß in seinem neuen Studio zu haben und aufmerksame Fans konnten während der gesamten Show einen kleinen Hauch von "TV total" spüren.

Luke Mockridge
Patrick Hoffmann/WENN.com
Luke Mockridge