Als bekannt wurde, dass Tayfun Baydar (41) bei GZSZ aussteigt, waren viele Fans ziemlich traurig. Doch die Zuschauer müssen sich jetzt auch noch auf eine richtig dramatische Geschichte gefasst machen. Die Rolle des Serienlieblings - mit demselben Vornamen - ereilt nämlich eine schweres Schicksal: Tayfun erkrankt an einem Hirntumor.

Tayfun BaydarRTL
Tayfun Baydar

Die beliebte RTL-Serie hat sich gerade erst von ihrem Inzest-Schock erholt, da braut sich schon das nächste Drama zusammen. Tayfun Badak klagt ab Mitte April nämlich über starke Kopfschmerzen. Im Jeremias-Krankenhaus wird er dann von Dr. Maja Brüning (Anne-Catrin Märzke), die für diesen Storyverlauf wieder zurück zu GZSZ kehrt, untersucht. Es stellt sich heraus, dass der Späti-Besitzer einen bösartigen Hirntumor hat. Wird Tayfun Baydar etwa so aus der Serie aussteigen?

Tayfun Baydar und Anne-Catrin MärzkeGZSZ, RTL
Tayfun Baydar und Anne-Catrin Märzke

Für Anne-Catrin Märzke war die Rückkehr ans GZSZ-Set ein schönes Erlebnis. Auch wenn die Geschichte um sie herum sehr dramatisch ist, hatte sie besonders mit Tayfun und Anne Menden (30) jede Menge Spaß: "Beide sind wirklich tolle Kollegen und wir haben trotz des schweren Schicksals und der sehr ernsten Szenen und Diagnosen - oder vielleicht genau deswegen, um sie besser kompensieren zu können - in den Pausen viel gelacht."

Jörn Schlönvoigt und Anne-Catrin MärzkeRTL / Rolf Baumgartner
Jörn Schlönvoigt und Anne-Catrin Märzke

Wie sich Tayfuns Kollege Wolfgang Bahro (55) seinen perfekten Serienausstieg vorstellt, erfahrt ihr im Clip am Ende des Artikels.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de