Portugiesische Medien fachen die Gerüchte um eine erneute Vaterschaft des Fußballstars Cristiano Ronaldo (31) mächtig an. Angeblich soll sich der 31-Jährige bereits um eine Leihmutter für sein zweites Kind kümmern. Seinen Sohn Cristiano Ronaldo Jr. erzieht der Real-Madrid-Kicker bislang alleine.

Cristiano Ronaldo und Cristiano Ronaldo Jr.
WENN.com
Cristiano Ronaldo und Cristiano Ronaldo Jr.

Scheinbar befindee sich Cristiano mitten in der Baby-Planung und kümmere sich fleißig um ein Geschwisterchen für seinen Sohnemann. Dabei komme für den Fußballer nur eine Leihmutterschaft infrage. "Mein Sohn braucht keine Mutter, nur mich", verriet Cristiano in einem Interview mit dem portugiesischen Fernsehen. Die Austragung seines zweiten Kindes würde er sich auch einiges kosten lassen: Bis zu eine Million Dollar wäre Cristiano bereit zu zahlen, so die Gerüchte aus Portugal. Dafür soll er bereits in den USA gewesen sein, um sich nach einer passenden "Kandidatin" umzuschauen.

Cristiano Ronaldo mit seinem Sohn
Instagram / cristiano
Cristiano Ronaldo mit seinem Sohn

Die Mutter des neuen Kindes wird den Nachwuchs wohl kaum zu Gesicht bekommen. Der Madrid-Star legt großen Wert darauf, die Identität der Mama geheim zu halten - auch den Kontakt wird er sicherlich nicht zulassen. Wann es mit dem zweiten Mini-Ronaldo so weit ist, muss abgewartet werden. Ob Cristiano die Geburt seines zweiten Sprösslings, wie bei Cristiano Jr. 2010 via Facebook öffentlich machen wird?

Cristiano Ronaldo
Denis Doyle/Getty Images
Cristiano Ronaldo