Die diesjährige ECHO-Verleihung hat vor wenigen Minuten ein jähes und etwas unspektakuläres Ende genommen, wurde im Netz bereits als langweiligste Ausgabe aller Zeiten abgestempelt. Kaum zu glauben, schließlich handelte es sich um die große Jubiläums-Show. Doch Zuschauer zeigten sich enttäuscht: Helene Fischer (31) verwandelte den Abend in eine reine Schlager-Party, selbst die umstrittene Band Frei.Wild wurde mit einem Preis geehrt. Nur der kürzlich verstorbene Roger Cicero (✝45) ging posthum leer aus, die Erinnerung an den großen Swing-König fiel ziemlich enttäuschend aus.

B. Cool / Splash News

Das war er also, der ECHO 2016. Alles in allem eigentlich eine frische Veranstaltung, tolle Künstler, große Gäste! Doch am Ende bleibt der Gedanke an einen: Roger Cicero! Der große Swing-Musiker verstarb kurz vor Ostern in Folge eines Hirnschlags - wurde nur 45 Jahre alt. Fans des Sängers hätten sich wohl eine angemessenere Show zu Ehren des Berliners gewünscht. Und tatsächlich: In zwei Kategorien war er nominiert, doch die Preise bekamen andere Künstler. Und auch in der Gedenk-Maz an die verstorbenen Kollegen wurde Roger lediglich mit Bild erwähnt. Viel größere Aufmerksamkeit ging an Megastar David Bowie (✝69). Einer der einzigen, der an seinen großen Freund erinnerte, war Ray Garvey. Während seiner Anmoderation für eine Award-Kategorie fügte er zum Schluss hinzu: "Roger Cicero, du bist weg. Wir lieben dich."

Patrick Hoffmann/WENN.com

Umstritten war auch der Sieg der Band Frei.Wild. Die vier Jungs, denen immer wieder rechtsradikale Züge vorgeworfen werden, konnten einen Award in der Kategorie "Rock/Alternative National" abräumen. Ein Shitstorm im Netz? Der ließ nicht lange auf sich warten. Ebenso wie der für Schlagerqueen Helene Fischer. Die riss die gesamte Preisverleihung förmlich an sich, ging mit sämtlichen Preisen, für die sie im Vorfeld nominiert wurde, nach Hause!

Helene Fischer
Patrick Hoffmann/WENN.com
Helene Fischer

Tja, und so bleibt nur die Hoffnung auf eine unglaubliche, spektakuläre und ehrenswerte Show im nächsten Jahr.