Die Nachricht, die am Freitag bekannt wurde, war ein echter Schock: Hendrikje Fitz (✝54) konnte den Krebs-Kampf nicht gewinnen und starb an den Folgen ihrer schweren Krankheit. Berühmt und beliebt wurde Hendrikje, durch ihre Rolle als Pia Heilmann in der Arztserie In aller Freundschaft. Auch nach ihrem Tod können Fans sich dort noch an ihr erfreuen.

Hendrikje Fitz und Thomas Rühmann
MDR/ Wernicke
Hendrikje Fitz und Thomas Rühmann

Hendrikje und ihr Serien-Ehemann Thomas Rühmann (60) waren die ersten, die für die Rollen als Pia und Dr. Roland Heilmann vorsprachen und überzeugten sofort, wie der MDR erklärte. 18 Jahre lang spielte das Duo Seite an Seite und zog die Zuschauer in seinen Bann. Auch als Hendrikje krank wurde, wollte sie sich die Leidenschaft des Schauspielerns nicht nehmen lassen. Sie arbeitete weiter. Im Januar stand sie zuletzt für IaF vor der Kamera. Die Verstorbene wird zum letzten Mal am 26. April zu sehen sein, wie Bild erfuhr. Wie genau ihr Fehlen in den weiteren Folgen erklärt wird, ist bisher noch nicht bekannt. Durch Telefonate und ähnliche Mittel wird sie aber in der Serie auch nach ihrer letzten Szene bis zu einem gewissen Zeitpunkt noch stattfinden.

Hendrikje Fitz
Gisela Schober/Getty Images
Hendrikje Fitz

Das Erste änderte in Folge des Todes von Hendrikje Fitz jetzt auch das Programm. In der Nacht zum Samstag gab es bereits ausgewählte "In aller Freundschaft"-Folgen zu sehen. Am Dienstag (12.04.16) wird um 22.45 Uhr die Folge 409 "Atemlos" und um 23:30 Uhr die Folge 410 "Wie Fremde" ausgestrahlt.

Hendrikje Fitz
Schultz-Coulon/WENN.com
Hendrikje Fitz

In unserem Video am Ende des Artikels könnt ihr euch anschauen, wie sehr der Tod von Hendrikje bewegt hat.